Home / Übersicht / Routerfreiheit am Kabelanschluss für alle.

Routerfreiheit am Kabelanschluss für alle.

Endlich dürfen die Internetnutzer beruhigt aufatmen, denn das Aufzwingen des Leihrouters durch den Provider am Kabelanschluss hat endlich ein Ende gefunden.

Die Kabelkunden dürfen ab dem 1. August 2016 den Router selbst wählen.

Kabelanschluss

Die Aktuellen Kabelrouter von AVM:

Bild Typ Preis Angebot
Fritz!Box 6490 Cable FRITZ!Box 6490 Cable (Empfehlung)

Amazon.de
Fritz!Box 6430 Cable FRITZ!Box 6430 Cable (Alternative)

Amazon.de
Fritz!Box 6590 Cable FRITZ!Box 6590 Cable (Alternative)

Amazon.de

Alle Preise inkl. MwSt.

Was bringt für die Kunden die neue Routerfreiheit?

Die Kunden können endlich den Router an den Kabelanschluss anschließen, der Ihnen gefällt. Dies war bis vor kurzem noch nicht möglich, denn sobald man ein Vertrag mit dem Provider abgeschlossen hatte, bekam man einen Router zur Verfügung gestellt, entweder für die Dauer des Vertrags oder man durfte den Router nach dem Vertrag behalten.

Meistens beklagten viele Kunden, dass die Router nicht einwandfrei funktionierten. Oder die Geräte hatten nur eine spärliche Ausstattung. Oftmals lagen die Fehler in der WLAN Verbindung durch den WLAN Kabelrouter, denn manche Router senden ein zu schwaches Signal und dieser, falls man in einer größeren Wohnung oder einem Haus lebt, erreicht nicht alle Zimmer.

Was man dagegen tun konnte? Fast gar nichts!
Man bekam entweder einen Techniker geschickt, der den Router überprüft hat oder es wurde seitens Provider vorgeschlagen einen stärkeren Router bei Ihnen für eine zusätzliche Zahlung, zu bestellen.
Das Letztere brachte manchmal eine Abhilfe, doch es wäre um einiges leichter und kostengünstiger für die Kunden, wenn diese selbst entscheiden dürften, welche WLAN Kabelrouter Sie kaufen und an den eigenen Kabelanschluss anschließen dürften.

Nun können alle Kunden seit dem 1. August 2016 den passenden Router für sich selbst wählen, somit Geld sparen und teilweise die Probleme mit der WLAN Verbindung vermeiden.

Können Kabelkunden alle X-beliebigen Kabelrouter verwenden?

Ab dem 1. August 2016 sind die Kabelanbieter verpflichtet die Spezifikationen derer Schnittstellen, zu veröffentlichen. Diese Spezifikationen sind dazu notwendig, damit beispielsweise Ihr neues WLAN Kabelrouter problemlos in Ihrem Netz anmelden kann.

Die Kabelrouter, welche ab August 2016 verkauft werden, können von den Providern für die Kabelnetze angepasst werden, doch die Provider müssen es nicht tun.
Damit Sie unnötige Käufe vermeiden, empfiehlt es sich, dass Sie einen Anruf bei der Kundenhotline tätigen und nachfragen, ob das Gerät mit Ihrem Provider kompatibel ist.

Wie kann ich meinen neuen Kabelrouter am Kabelanschluss anmelden?

Unaufgefordert wird dies wohl nicht passieren. Am besten Sie rufen bei Ihrem Kabelanschluss Provider an und lassen Ihren neuen WLAN Kabelrouter anmelden, damit dieser einwandfrei funktioniert und sich mit Ihrem Netz verbinden kann.

Zum Beispiel der Internetanbieter „Unitymedia“ plant, dass deren Kunden für die Inbetriebnahme des eigenen WLAN Kabelrouter telefonisch die Mac-Adresse, sowie die Seriennummer des neu gekauften Geräts mitteilen müssen.

Nicht alle Internetprovider handeln so. Beispielsweise bei Vodafone und Kabel Deutschland läuft die Aktivierung folgendermaßen ab: Sie schließen Ihren neu gekauften Router an die Anschlussdose an. Danach müssen Sie eine Seite im Browser aufrufen, damit Sie zu einem Aktivierungsportal automatisch weitergeleitet werden. Dort wird der Router dann automatisch angemeldet.

Welche Verträge sind von der Routerfreiheit betroffen?

Das Bundeswirtschaftsministerium teilte mit, dass ab 1. August alle Neukunden und Kunden bei den sich der Vertrag automatisch verlängert von den Providern unaufgefordert und ohne zusätzliche kosten die nötigen Informationen bekommen können, damit diese das Gerät anschließen können.
Bei manchen Kunden, die einen älteren Vertrag haben, fordern die Provider einen Wechsel zu einem neuen Vertrag, damit diese einen eigenen Kabelrouter verwenden können.

Welcher Router ist am besten geeignet?

Da Sie jetzt als Endverbraucher die Wahl haben zwischen vielen verschiedenen Routern, werden Sie sich sicherlich fragen, welcher Router der passenden für meinen Kabelanschluss ist.

Die Empfehlung fällt klar auf den „AVM FritzBox 6490 Cable“ WLAN Kabelrouter.FRITZ!Box 6490 Cable
Der „AVM FritzBox 6490 Cable“ ist ein absolutes Allroundtalent. Die Marke FritzBox dominiert seit dem Jahr 2010 mit 68 % Marktanteil den DSL-Endgerätemarkt in Deutschland.
Im Vergleich stellte sich heraus, dass der „AVM FritzBox 6490 Cable“ der beste WLAN-Router für Kabelinternetanschluss ist.

Die Bedienung des Geräts ist sehr einfach und der Preis ist akzeptabel. Im Internet bekommt man das Gerät bereits für einen Preis von um die 180,00 €.
Der Router hat einen integrierten Übertragungsstandart EuroDOCSIS-1.0/1.1/2.0/3.0, dieser ist für den Kabelanschluss zwingend erforderlich. Die  Downloadgeschwindigkeit beträgt bis zu 1.320 MBit/s. was unfassbar hoch ist.

FRITZ!Box 6490 CableDer Router ist mit 4 LAN-Anschlüssen ausgestattet, die Ihnen ermöglichen 4 verschiedene Geräte per LAN-Kabel an den Router anzuschließen.
Darüber hinaus bietet das Gerät 2 USB 2.0-Anschlüsse für Drucker und Speicher. Ein S0 Port für verschiedene ISDN-Telefone oder eine ISDN Telefonanlage ist ebenfalls vorhanden. Ein Analoges Faxgerät, Telefon oder Anrufbeantworter lassen sich mit dem Gerät verbinden. Es ist insgesamt möglich bis zu 6 schnurlose Telefone per DECT Standard an die FRITZ!Box anzumelden.

WLAN-Verbindung werden Sie zu Hause mithilfe dieses Gerätes ebenfalls haben. Sie erhalten ein modernes Dual-WLAN AC + N mit 1.300 (5 GHz) + 450 MBit/s (2,4 GHz). Dies ermöglicht Ihnen viele WLAN-Geräte anzuschließen und damit bleibt die Performance stabil und schnell.

Im Lieferumfang erhalten Sie Die FRITZ!Box 6490 Cable selbst, ein Netzteil, 1,5-Meter-Koaxialkabel, 1,5-Meter-LAN-Kabel und eine FritzBox Installation CD.
Auf der mitgelieferten CD befinden sich die Installationsanleitung und Bedienungshinweise.

Vor- und Nachteile

Die Vorteile:
+ Eingebautes Kabelmodem

+ Vollständige Telefonanlage

+ Eingebaute DECT-Basis für bis zu 6 Schnurlosgeräte

+ Schnelle WLAN-ac-Technik auf 5 GHz 1300 Mbit/s

+ Vier Gigabit LAN-Anschlüsse

+ Zwei USB-Anschlüsse 2.0

+ Anschluss für ISDN-Geräte (S0-Bus)

+ Leistungsaufnahme 11 Watt

+ Kein weiteres Gerät für WLAN oder Telefon

+ Tolles Design

Die Nachteile:
– Im 2,4-GHz-Band etwas langsamer

Bewerung FRITZ!Box 6490

Fazit
Dadurch, dass ab 1. August 2016 endlich den Kabelanschluss Kunden eine Routerfreiheit gewährleistet wird, ist dieser WLAN-Kabelrouter absolut zu empfehlen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar und Sie erhalten einen vollwertigen Kabelrouter mit integrierten WLAN, das Ihr Internet keinesfalls lahmlegen wird. Dadurch, dass der Routerzwang nicht mehr existiert, können Sie selbst entscheiden, welcher Router der Beste ist. Also warum dann einen Router kaufen, der vielleicht sehr günstig aber nicht einwandfrei funktionieren wird.

Dieser Router bietet Ihnen alles was heute nötig ist. Beispielsweise einen S0 Port für ISDN und Sie haben die Möglichkeit bis zu 6 schnurlose Telefone anzuschließen, ein Faxgerät und vieles mehr. Ihren Drucker können Sie ebenfalls mit dem Router verbinden und so kabellos von Ihrem PC oder Smartphone Dokumente drucken.

Auf der Verkaufsplattform Amazon.de hat das Gerät eine hervorragende Kundenbewertung erhalten.
Bis jetzt haben Insgesamt 185 Kunden das Gerät mit 4,4 von 5 Sternen bewertet. Somit ist fast jeder von diesem Gerät begeistert und empfiehlt es an andere weiter.
Falls Sie also auf der Suche nach einem passenden Router sind, schauen Sie doch mal nach dem „AVM FRITZ!Box 6490 Cable“ und vielleicht wird Sie dieser überzeugen!

Jetzt auf Amazon.de kaufen

Alle Preisangaben inklusive MwSt.

Zurück zu den Kabelroutern

Auch interessant

Netgear GS105GE

LAN erweitern Switch anschließen – So geht es.

1. TP-Link TL-SF1005D Der zur Zeit meistgekaufte Switch mit 5 Ethernet Ports kommt vom Hersteller TP-Link. …