Home / Übersicht / Internet Sicherheit – sicher surfen

Internet Sicherheit – sicher surfen

Wer im Internet unterwegs ist und zudem noch ein WLAN Netz betreibt der sollte das Thema Internet Sicherheit nicht aus den Augen verlieren.

Sicher Surfen ist das Motto wobei gibt es die absolute Sicherheit beim surfen?

Um gleich mal eines vorweg zu nehmen die absolute Internet Sicherheit gibt es NICHT. Selbst die bestensicher surfen Netzwerke der Welt wurden schon von sogenannten Hackern gehackt. Die Frage die sich dabei natürlich immer stellt welchen Sinn macht es ein Privates Netzwerk von außen anzugreifen. Welcher Aufwand lohnt sich hier und was kann man dann für Daten bekommen. Eher unwahrscheinlich das man mit den Daten die in einem Privaten Haushalten vorhanden sind Millionen machen kann. Und hier sollte derjenige der sicher surfen will ansetzen. Die absolute Sicherheit gibt es nicht aber man sollte versuchen den Angreifern so viel wie möglich „Steine“ in den Weg zu legen.

Den hier kommt sie wieder die Frage welchen Aufwand muss der Angreifer betreiben für wieviel nutzen. Ein paar Sicherheitstipps an der Richtigen Stelle angebracht und die Hacker ziehen weiter oder Sie fallen erst gar nicht auf. Ein paar Häuser weiter gibt es bestimmt eine einfachere Gelegenheit wo sicher surfen auf die leichte Schulter genommen wird.

Tipps für Sicheres surfen – Internet Sicherheit

Router Software – WLAN Router sichern

Zu aller Anfang sollte die Software ihres Router natürlich immer auf dem Aktuellsten Stand sein um mögliche Sicherheitslücken zu schließen. Ein kurzer Blick auf den Herstellerseiten schafft hier Klarheit.

Dies gilt genauso für die Angeschlossenen Geräte am DSL Router. Auch hier sollten alle Updates zeitnah erfolgen.

Virenschutzsicher surfen

Versehen Sie alle ihre Internetfähigen Geräte mit einer Virenschutzsoftware und halten Sie diese auch auf dem Aktuellsten Stand. Tägliche Updates geschehen hier Automatisch.

Vierenschutzsoftware auf Amazon.de kaufen

 

Provider Passwort

Wer seinen DSL Router zu ersten mal einrichtet bekommt von seinem Provider die Zugangsdaten mit einem Passwort. Diese ist zwingend für ihre Internet Sicherheit zu ändern. Am besten mit mindestens 7 Stellen gefüllt mit Groß- und Kleinbuchstaben Zahlen und Sonderzeichen. Je länger desto besser. Auch dieses Passwort sollte dann nicht für immer genutzt werden sondern auch hin und wieder einmal geändert werden.

Routerpasswort

Wer eine FRITZ!Box benutzt sollte immer ein Routerpasswort eintragen da bei FRITZ standartmäßig kein Passwort vergeben ist. Bei der Telekom Speedport Serie stehen die Passwörter auf der Rückseite oder Unterseite der Router. Auch diese sollte man abändern. Das gilt natürlich für alle Hersteller.

Routeradresse

Eine der am meist verwendeten IP Adressen für DSL Router ist die 192.168.2.1. Diese ist Standartmäßig in vielen DSL Router so eingetragen als Standartgateway. Ändern tut diese so gut wie niemand. Und hier gibt es sogenannte Scanner die das Netz nach dieser Adresse scannen. Daraufhin melden sich wie schon vermuten können Millionen von Geräte.

Ändern Sie diese IP Adresse taucht ihr DSL Router bei diesen scanns erst gar nicht mehr auf. Dabei ist folgendes zu beachten. Die ersten beiden Ziffern lassen sich normalerweise nicht ändern. Also die 192. und 168. Aber die beiden letzten kann man zwischen 1 und 255 beliebig wechseln. Dabei ist darauf zu achten das man sich nun nicht mehr mit den üblichen Einloggnamen der Hersteller in die Konfigurationsoberfläche einloggen kann.

Also Beispielsweise mit https://speedport.ip oder https://Fritz.box sondern Sie müssen dann ihre Neu vergebene IP Adresse in die Browserzeile eingeben um ins Konfigurationsmenu zu gelangen. Beispiel: Sie haben nun die Neue Adresse 192.168.100.10 ihrem Router vergeben. Dann tippen Sie in die Adresszeile ihrer Browsers http://192.168.100.10 und gelangen so zur Konfigurationsoberfläche.

DHCP Funktion

Schalten Sie an ihrem DSL Router die DHCP Funktion aus. Diese Funktion bewirkt folgendes. Jedes Mal wenn sich ein Neues Gerät an ihrem Router anmeldet bekommt es automatisch vom Router die nächste Internet Sicherheitfreie IP Adresse zugewiesen. Hierbei ist darauf zu achten das Sie nun die IP Adressen vergeben müssen.

Also wenn Sie ein Gerät am DSL Router anmelden müssen Sie in den erweiterten Netzwerkeinstellungen eine feste IP Adresse eintragen. Beispiel: Ihre neue Adresse des DSL Routers ist die 192.168.100.10. Dann bekommt ihr nächstes Gerät einfach die 192.168.100.11. ACHTUNG jede IP Adresse darf nur einmal vergeben werden sonst gibt es Konflikte in ihrem Netz. 

Des Weiteren müssen die ersten 3 Stellen (hier grün markiert) im Netz immer gleich sein! Eine kleine Liste mit den bereits vergebenen Adressen kann hier hilfreich sein. Die Subnetzmaske bleibt bei dieser Variante immer Standardmäßig auf 255.255.255.0.

WLAN sichern – WLAN Sicherheit

Beim Thema WLAN wird die Geschichte noch etwas heikler aber auch hier kann man etwas tun.

WLAN SSID

Schalten Sie an ihrem WLAN Router die WLAN SSID also den Namen aus (SSID unsichtbar). So wird dieser beim ganz normalen WLAN Scan erst gar nicht angezeigt. Was nun mal jedes Handy standartmäßig tut.

WLAN Passwort

Das WLAN Passwort sollte so eingerichtet werden das man es nicht von irgendwelchen Persönlichen Daten her ableiten kann. Auch hier gilt je komplexer desto sicherer. Verwenden Sie auch hier Sonderzeichen, Zahlen und Buchstaben.

WLAN Verschlüsselung

Die Verschlüsselung der WLAN Übertragung sollte auf den Sicherheitstyp WPA2 eingestellt sein.

MAC Adresse

Zu guter Letzt kann man noch die MAC Adressen der Angeschlossenen Geräte im DSL Router eintragen und nur diese zulassen sich anzumelden. Jedes Gerät besitzt eine Weltweit eindeutige MAC Adresse. Im Prinzip so etwas wie die Seriennummer. Ist diese im Router hinterlegt kann sich kein anderes Internetfähiges Gerät am Router anmelden.

Fazit

Man könnte das ganze Thema Internet Sicherheit natürlich noch weiter bis zur Unendlichkeit fortführen aber irgendwann muss es dann auch mal gut sein. Und wie Anfangs schon erwähnt gibt es kein Absolute Sicherheit beim surfen im Netz.

Wer sich aber an bestimmte Dinge hält und diese dann auch umsetzt kann schon etwas beruhigter durch das World Wide Web unterwegs sein.

 

Auch interessant

Netgear GS105GE

LAN erweitern Switch anschließen – So geht es.

1. TP-Link TL-SF1005D Der zur Zeit meistgekaufte Switch mit 5 Ethernet Ports kommt vom Hersteller TP-Link. …